Besucher seit 17.08.11
Gesamt 1.334.557
Heute:708
Gestern: 861
Impressume-mail sendenZum GästebuchYou Tube Film
Der LeitfadenDas Buch
Der DownloadBuch bei amazon  
Fragen + Antworten
Hier können Sie ganz schnell mal eine Frage stellen. Soweit es in meiner Macht steht, beantworte ich sie gerne.
Ihr Frage:

Maximal 5000 Zeichen.
Übrig  Zeichen
Bitte Spam-Schutz eingeben:
Bei Klick auf das Bild
wird es neu geladen.
Captcha

649 Fragen und Antworten
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44
45 46 47
48
49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65
Frage:
03.07.2013
Wo finde ich eine Komplette Liste zu Michel Nummerierungen.
Habe einige Buchstaben gefunden die ich nicht im Michel Katalog
gefunden habe.

Antwort:
Die Michel-Nummerierungen sind ein micheleigenes System, das folglich nur in deren Katalogen zu finden ist. "Fremde" Systeme können nicht 1:1 verglichen werden.
Frage:
01.07.2013
Frage: Rollenmarken - der komplette Satz SWK Berlin in Fünferstreifen ist für 3,61 € ersteigert worden. Wohl auch keine künftige Wertentwicklung für diese Spezies. Dagegen eine Marke mit KBWZ http://www.ebay.deitm130931690875?ssPageName=STRK:MEWAX:IT&_trksid=p3984.m1438.l2649 für das Zehnfache.Sammeln wir wirklich richtig?
Loulou
Quelle: ebay

Antwort:
Es kommt immer darauf an. Jede 5. Rollenmarke hat eine Nummer - und ist somit postfrisch Massenware. Es sei denn, man unterscheidet (BUND)nach Papiersorten oder Gummierung und einigem mehr, dann haben die SWK unheimlich viel, fast zu viel, zu bieten, oder man sammelte Rollenanfänge oder -enden oder zentrisch gestempelt.

Die KBWZ sind eine eigene Klasse, nicht sammelwürdig, nur sammelfähig und man kann gespannt sein, was daraus wird.
Frage:
30.06.2013
Was muss der Briefmarken-Sammler über Bücherzettel wissen?
Loulou
Antwort:
Einfach ausgedrückt, ist der Bücherzerttel ein(e) von der Post ausgegebene(r) Zettel oder Karte (Zitat Wikipedia) "für Bestellen, Abbestellen oder Anbieten von buchhändlerischen Werken, Büchern, Zeitschriften, Bildern und Noten. Es durften nur Angaben nachgetragen werden, die dazu dienten, die bestellten oder angebotenen Werke zu bezeichnen."
Frage:
30.06.2013
Werden die Bogen-Randsignaturen von Heuss 1/ 2 wie Steuerstriche, Zähnungspunkte etc. auch katalogisiert und wenn ja, wo?
Antwort:
An Literatur habe ich nichts gefunden. Es gibt eine Arbeitsgemneinschaft "Posthorn, Heuss und andere Dauerserien" (www.arge-posthorn-heuss.de), habe da jedoch das Gefühl, daß sie in Ihrer Richtung nichts tut. Nutzen Sie den Umstand und finden vielleicht schöne und preiswerte Objekte.
Frage:
28.06.2013
Zur Frage von Harald bez W16.
Herr Köpfer! Ich habe mal Ihren Rat befolgt und ein Blatt Papier an die Oberkante der Zahnbögen gelegt. Vor allem unten bin ich mir ganz sicher, dass hier nachgezähnt worden ist. Hab ich da mit meinem bei Ihnen gelerten Wissen recht?. Denn eine gerade Linie gibt das keineswegs.
Gruß
CHESSBASE
Antwort:
Sie haben recht! Das habe ich mit "geschönt" umschrieben - eine saubere und aufwändige, aber den Betrug fördernde Arbeit.
Frage:
28.06.2013
Zu 219: Der Verkäufer hat sich spezialisiert und ist mir mit hohen Preisen im Sofortkauf bekannt. Auktionen scheinen günstig, sind aber selten Q1. Loulou
Antwort:
Der eigene Anspruch entscheidet.
Frage:
27.06.2013
Hallo Herr Köpfer,

hier mal eines der seltenen Angebote zu Berlin Mi-Nr. 219 mit Formnummer 3D (Formnummer 3, Zähnung waagr. 6, senkr. 0 Zahnlöcher):

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=290937783813&ssPageName=ADME:B:SS:DE:1123

Der Preis ist nicht gering, aber was mich im ersten Augenblick abhält, ist die Zähnung links. Was sagen sie dazu?

Gruß

Joachim

Antwort:
Ein an sich schönes Stück und an der Zähnung scheint auch nichts manipuliert, aber drei Zähne sind halt schon ziemlich kurz, wofür der Preis dann ganz schön happig ist. Eine Prüfung ergäbe ein deutlich erhöhtes Prüfzeichen.
Frage:
26.06.2013
Hallo, nachdem ich eifrig ihre Infos aufnehme und umsetze bin ich bei einer Auktion auf Berlin W 16 gestossen. Meine Frage dazu: die untere Zahnreihe erscheint mir unregelmässig. Hab schon Lineal angelegt und bin mir nicht sicher, ob nachgezähnt oder im Rahmen? Oder seh ich gar schon Gespenster? Wäre für ihre Meinung dankbar?
Grüße aus Salzburg sendet Harald
http://www.goetz-auktion.de/mediafactory/auktionsdaten/scans/M64217.JPG
Antwort:
Die untere Zahnreihe macht tatsächlich einen leicht geschönten Eindruck. Wenn man dann noch die beiden kurzen Zähne links dazu nimmt, sollte die Entscheidung dagegen leicht sein.
Frage:
24.06.2013
Was ist hier so kostbar? Ein Doppeldruck ist für mich nicht erkennbar. http://www.ebay.de/itm/BERLIN-459-DD-ABART-DOPPELDRUCK-KOMPLETTER-BOGEN-TOP-Mi-5-000-/190859824280?pt=Briefmarke&hash=item2c7021cc98 Finde auch nichts im Handbuch. Selten kann es bei der Vielzahl von Doppeldrucken bei diesem Anbieter wohl auch nicht sein. Gruß Frank
Antwort:
Der Michel bewertet Doppeldrucke seit 1992 nicht mehr. Die, die schon früher bewertet wurden, beließ er im Katalog, weil Sammler dafür viel Geld ausgegeben haben - rausgeworfenes Geld für eine
Druckzufälligkeit. Stichwort im Handbuch kommt.
Frage:
24.06.2013
Danke für die schnelle und ausführliche Antwort. Wie bewerten Sie das Gebiet Bund in DM-Werten? Steckbücher gibt es viele, welches benutzen Sie (Firma)? Es gibt in meiner Familie noch zwei Sammler, die nicht aufgegeben haben. Gerhard ist 85 und hat seit vielen Jahren Tauschkontakte in aller Welt. Niemals wurden ihm Marken mit Rand angeboten. Allenfalls noch Briefe. Naturgemäß verweigert er die Einsicht, bei einem Schrank voller Alben. Man muss auch sehen, dass ihm allein die Korrespondenz Freude bereitet. Rudi
Antwort:
Bezogen auf Q1 ist "fast" jedes Land der Erde, natürlich auch und insbesondere für "uns" der Bund, hochinteressant. In welchem Steckalbum Sie dann sammeln ist egal. Es ist ein stark genutzter Gebrauchsgegenstand, der ohnehin bald erste "Macken" aufweisen wird, er muß also keine Designermerkmale aufweisen.

Es gibt übrigens einige Länder, wie z.B. Schweden oder die USA, in denen der zentrische Stempel aus dem normalen Postverkehr schon lange eine überragende Bedeutung hat.

Das Vergnügen, der Zeitvertreib, auch wenn er durch entsprechende Lebenserfahrung getrübt ist, ist, nicht nur bei Gerhard, das Wesentliche - einer der vielen tollen Vorzüge unseres schönen Hobbys.

Übermorgen, also am Mittwoch, um 18:00 Uhr, treffe ich mich mit Loulou auf Stampedia.de zu einem Chat über "Sammelwürdigkeit", "Qualität" und "Verpackungsmaterial". Wenn Sie Lust haben, kommen Sie doch dazu. Einfach auf "stampedia.de" anmelden und dann ein weiteres mal zum "Stammtisch".